fbpx
Autofahren in Dänemark ist entspannt, wenn Du dich an die recht einfachen Regeln hält. (Foto: Pixabay)
Wissenswert

Verkehrsregeln und Parken in Dänemark: Das musst Du als Autofahrer wissen

Dänemark ist ein beliebtes Reiseziel und viele Deutsche verbringen den Urlaub in unserem nördlichen Nachbarland. Und die meisten fahren mit dem eigenen Auto dorthin. Deshalb solltest Du Dich nicht nur auf die malerischen Landschaften und charmanten Städte in Dänemark vorbereiten, sondern auch die Verkehrsregeln und das Parken im Auge behalten. Denn in Dänemark wirst Du bei Verkehrsverstößen viel häufiger und eher erwischt als in Deutschland. Und wenn Du erwischt wirst, wird es teuer. Glaube mir, ich auch habe schon Lehrgeld bezahlt! In diesem Artikel erfährst Du alles, was Du wissen musst, um Deine Reise nach Dänemark ohne Strafzettel und stressfrei zu erleben.

Parken in Dänemark

Ähnlich wie in Deutschland gibt es in Dänemark sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Parkplätze. Ein weißes „P“ auf blauem Grund kennzeichnet die Parkzone. Darunter siehst Du oft ein Schild mit der Aufschrift „1 time“ oder „2 timer“. Timer ist das dänische Wort für „Stunde“. Sprich, das Schild zeigt die erlaubte Parkdauer an. Grundsätzlich gelten die deutschen Parkregeln weitgehend auch in Dänemark.

Kennst Du schon mein Dänemark-Quiz?

Nur die Geldstrafen bei Parkverstößen sind deutlich teurer. Keine Parkscheibe im Auto oder irgendwo geparkt, wo es nicht erlaubt ist, oder länger geparkt als erlaubt? Dann musst Du mit mindestens 510 dänische Kronen (DKK) rechnen, was etwa 70 Euro sind. Und mindestens ist auch die richtige Wortwahl. Ich habe einmal auf einem privaten Supermarktparkplatz vergessen, die Parkscheibe hinter die Windschutzscheibe zu legen und durfte weit über 800 DKK berappen, also über 108 Euro.

„Ich zahl einfach nicht, fahr nach dem Urlaub wieder heim nach Deutschland und gut isses.“ Definitiv KEINE gute Idee, denn schon seit 2010 werden dänische Strafen auch in Deutschland vollstreckt. Und das bedeutet dann auch, dass auf die ausgebliebene Zahlung nochmal ein Säumnis- und Bearbeitungsaufschlag obendrauf kommt und es NOCH teurer wird,

Parken in Dänemark mit der dänischen Parkscheibe

Beim Parken in Dänemark darf eine Parkscheibe im Auto nicht fehlen. Die typisch dänische Parkscheibe ist recht einfach aufgebaut. Sie ist von der Grundfarbe her weiß oder transparent. Sie besteht aus einem Ziffernblatt von mindestens 10 cm Durchmesser mit Ziffern von 1 bis 12. Die Stunden sind mit Strichen in Viertelstundenabschnitte unterteilt. Dann gibt es einen Zeige auf dem manchmal „Ankomst“ steht, was „Ankunft“ bedeutet.

Eine typische dänische Parkscheibe.
Eine typische dänische Parkscheibe.

Wichtig: Die Parkscheibe muss beim Parken in Dänemark so hinter der Windschutzscheibe angebracht sein, dass sie vom Bürgersteig aus abgelesen werden kann. Mit anderen Worten: Sie gehört auf die Beifahrerseite! Die dänische Parkscheibe bekommst Du an jeder Tankstelle, in einigen Supermärkten, Baumärkten und sehr oft auch in den Vermietbüros der Ferienhaus-Agenturen. Ein weiterer guter Tipp sind die Tourist-Büros. Die Parkscheibe kostet im Schnitt 10 DKK, also kaum 1.50 Euro.

Parken in Dänemark mit der deutschen Parkscheibe

Die deutsche Parkscheibe ist auch in Dänemark gültig. Eine neue Möglichkeit sind elektronische Parkscheiben, wenn diese eine entsprechende verkehrsrechtliche Zulassung haben. Anders als in Deutschland solltest Du in Dänemark die nächste viertel Stunde auf Deiner Parkscheibe aufrunden oder abrunden, damit sie mit der nächsten Markierung übereinstimmt. Das genaue Einstellen auf die Minute ist nicht nur unerwünscht, sondern kann auch zu Geldbußen führen. Eine moderne elektronische Parkscheibe stellt sich automatisch richtig ein, sobald das Auto länger als eine oder zwei Minuten stillsteht. Ich habe so ein Ding im Auto und bin damit sehr zufrieden.

Wo ist das Parken in Dänemark verboten?

Das Parken in Dänemark ist nicht erlaubt, wenn zwischen der Markierung und dem Auto 3 Meter Abstand liegen. Wenn der Abstand vor einem Fußgängerüberweg oder einer Fahrradausfahrt weniger als 10 Meter beträgt, ist das Parken ebenfalls verboten. Das Gleiche gilt für Fahrradwege und Fußgängerüberwege. Ein gelb gestrichener Bordstein kennzeichnet eine Bushaltestelle, an der Du den Platz für den Bus freihalten musst. Einige Parkverbotsschilder mit Zusatzschildern weisen darauf hin, dass zeitlich begrenztes Parken erlaubt ist. Und „komm, nur 5 Minuten“ können eben 5 Minuten zu viel sein, denn Parken in Dänemark wird vor allem in Städten und Touristenregionen deutlich häufiger kontrolliert, als bei uns.

Dänemark – Leben auf der schönsten Sandbank der Welt
NEU ERSCHIENEN: Lakonisch beobachtend, dabei nie anmaßend, flaniert Tim Uhlemann virtuos und gut gelaunt durch die bunte dänische Welt und knüpft dabei nahtlos an den Vorgänger »Dänemark – Gekommen, um zu bleiben« an. Tim Uhlemann, seit mittlerweile über 13 Jahren in Dänemark zu Hause, erzählt kenntnisreich von den Vorzügen einer kleinen, stolzen Nation. Er weiß, was die Seele des Dänen bewegt, und nimmt Sie mit auf das magische Bornholm, auf die stolzen Färöer-Inseln und verrät, warum Dänemark eine Krimination ist und was es mit der Indfødsretsprøven auf sich hat. Mit viel Witz, einer guten Portion Selbstironie, aber auch der nötigen Ernsthaftigkeit erzählt der Autor von seiner außergewöhnlichen, inspirierenden Reise. Bei allem bleibt die unerschütterliche Liebe zum einzig Wahren: Dänemark. Klare Kante, ohne dass sein Schreibstil dabei an Leichtigkeit eingebüßt hätte. Klarer, unverstellter Blick auf die aktuelle Dänemarklage. Erfahren Sie, warum Lesungen mit Tim Uhlemann zum Spektakel werden. Geringste Zuschauerzahl: 20. Höchste Zuschauerzahl: 20. Dolce Vita des Nordens, lassen Sie sich von der Exotik der Dänen verzaubern und begleiten Sie den Autor auf diese kleine Reise in das Leben und die Welt von inspirierenden Dänen. Am Ende bleibt die Erkenntnis: Eine Auswanderung ist wie eine nie enden wollende Reise. Leben auf der schönsten Sandbank der Welt. Showdown inklusive! Mit einem eingeschmuggelten Vorwort von Brian ­Bojsen.

Diese Verkehrsregeln solltest Du in Dänemark kennen

Zum Glück sind die aller meisten Verkehrsregeln in ganz Europa harmonisiert und standardisiert. Du musst also nicht das Fahren neu lernen, wenn Du mit Deinem Auto nach Dänemark reist. Warndreieck und Verbandkasten sind in Dänemark ebenso gefordert, wie bei uns. In Dänemark gilt Tagfahrlicht-Pflicht. Kommt Dir also jemand mit Lichthupe entgegen, hast Du wahrscheinlich das Licht nicht eingeschaltet. Moderne Autos haben in der Regel eine Tagfahrlichtschaltung, ansonsten mach einfach das Abblendlicht an.

Eine gesunde Portion Menschenverstand, Gelassenheit und Vernunft genügen, um in Dänemark stressfrei zu fahren. Und für Dinge, für die Du in Deutschland ein „Ticket“ bekommst, bekommst Du in Dänemark auch eines. Nur ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du eines bekommst, höher. Und ein Strafzettel in Dänemark ist wie schon gesagt deutlich teurer.

Weiße Dreiecke auf der Straße in Dänemark entsprechen dem „Vorfahrt gewähren“-Schild. Benutze Deinen Blinker beim Spurwechsel auf der Autobahn und schalte Deine Warnblinkanlage im Stau ein. Radfahrer, Fußgänger und Motorradfahrer, die geradeaus fahren, haben Vorfahrt, wenn Du nach rechts abbiegst.

Übersicht über die wichtigsten Verkehrsregeln in Dänemark

  • Du musst immer mit eingeschaltetem Tagfahrlicht fahren. Immer bedeutet auch tagsüber. Dies gilt für alle Autos, Motorräder und andere Kraftfahrzeuge.
  • Die Geschwindigkeitsbegrenzungen: In Ortschaften darfst Du maximal 50 km/h fahren, außerhalb von Ortschaften maximal 80 km/h. Es gibt einzelne Abschnitte von Landstraßen, auf denen 90 km/h erlaubt sind. Das ist dann ausgeschildert. Die Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn beträgt 130 km/h, bei Autobahkreuzen, Ab- und Auffahrten in der Regel 110 km/h.
  • Warndreieck und einen Verbandskasten im Auto sind auch in Dänemark Pflicht. Eine reflektierende Weste ist zwar nicht vorgeschrieben, wird jedoch empfohlen.
  • Viele Parkplätze erfordern wie oben beschrieben eine Parkscheibe. Hab also immer eine in Deinem Auto.
  • In Dänemark gilt die 0,5-Promille-Grenze in Bezug auf Alkohol am Steuer.
  • Telefonieren am Steuer ist wie in Deutschland für den Fahrer nur über eine einer Freisprecheinrichtung erlaubt. 
  • Für Motorradfahrer gilt die Helmpflicht. Wirst Du ohne erwischt, sind 200 Euro fällig.
  • So wie in Deutschland musst Du auch in Dänemark alle Fahrzeugdokumente und Deinen Führerschein in Deinem Auto dabeihaben. Idealerweise sollte auch Deine Pannenhilfepolice griffbereit zugänglich sein.
  • Dänische Autobahnen sind üblicherweise mautfrei und damit kostenlos nutzbar. Es gibt jedoch Mautgebühren auf bestimmten Straßenabschnitten. Die riesige und faszinierende Öresundbrücke ist ein prominentes Beispiel. Auch andere Brücken auf die dänischen Inseln sind eventuell Mautbrücken.
  • Rasen in Dänemark lohnt sich definitiv nicht. Die Strafen werden anhand des Einkommens berechnet und sind empfindlich hoch. 20 oder 30 Stundekilometer zu viel und Du musst Dich von einem erheblichen Teil Deiner Urlaubskasse trennen. Dabei gibt es keine festen Strafsätze, sondern es wird der Bruttomonatslohn des Fahrers als Berechnungsgrundlage für die Strafzahlung herangezogen. Das wird richtig teuer. Fährst Du gar 100 Stundenkilometer zu schnell, musst Du Dich zusätzlich von Deinem Auto trennen, mit dem Du gerast bist, denn das wird dann beschlagnahmt und zu Gunsten des Staates versteigert. Es ist dabei unerheblich, wem das Auto tatsächlich gehört. Auch Firmen- und Leasing-Autos können definitiv beschlagnahmt werden. Das Gleiche gilt für Alkohol am Steuer. Und JA, die Beschlagnahme wird unerbittlich auch bei deutschen Fahrern und in Deutschland zugelassenen Fahrzeugen durchgezogen. Und wer jetzt sagt „Das geht doch gar nicht“, sollte es nicht ausprobieren, denn es geht DOCH!
Verkehrsregeln und Parken in Dänemark: Das musst Du als Autofahrer wissen 3
Verkehrsregeln und Parken in Dänemark: Das musst Du als Autofahrer wissen 22

Fazit: Sorgenfreies Fahren in Dänemark dank internationaler Standards

Drücken wir es vereinfacht aus: Wer fährt wie ein Idiot, wird auch als solcher behandelt. Nur zahlt er eben deutlich höhere Strafen, als in Deutschland. Verkehrsregeln sind in Europa weitgehend standardisiert. Daher ist es normalerweise kein Problem, in Dänemark zu fahren. Beachte die Geschwindigkeitsbegrenzungen und mache Dich mit den kleinen Unterschieden in den Verkehrsschildern vertraut. Andernfalls könntest Du hohe Geldstrafen zahlen müssen, denn nochmal: Strafen in Dänemark sind teuer.

Reiseführer Dänemark
Baedeker Reiseführer Dänemark: mit praktischer Karte EASY ZIP
LONELY PLANET Reiseführer Dänemark
DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Dänemark: mit Extra-Reisekarte
MARCO POLO Reiseführer Dänemark: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App
Reise Know-How Reiseführer Dänemark - Nordseeküste
Vis-à-Vis Reiseführer Dänemark: Mit detailreichen 3D-Illustrationen
Baedeker Reiseführer Dänemark: mit praktischer Karte EASY ZIP
LONELY PLANET Reiseführer Dänemark
DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Dänemark: mit Extra-Reisekarte
MARCO POLO Reiseführer Dänemark: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App
Reise Know-How Reiseführer Dänemark – Nordseeküste
Vis-à-Vis Reiseführer Dänemark: Mit detailreichen 3D-Illustrationen
Preis
26,95 EUR
19,99 EUR
26,95 EUR
15,95 EUR
18,90 EUR
24,95 EUR
Bewertung
Reiseführer Dänemark
Baedeker Reiseführer Dänemark: mit praktischer Karte EASY ZIP
Baedeker Reiseführer Dänemark: mit praktischer Karte EASY ZIP
Preis
26,95 EUR
Bewertung
Reiseführer Dänemark
LONELY PLANET Reiseführer Dänemark
LONELY PLANET Reiseführer Dänemark
Preis
19,99 EUR
Bewertung
Reiseführer Dänemark
DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Dänemark: mit Extra-Reisekarte
DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Dänemark: mit Extra-Reisekarte
Preis
26,95 EUR
Bewertung
Reiseführer Dänemark
MARCO POLO Reiseführer Dänemark: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App
MARCO POLO Reiseführer Dänemark: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App
Preis
15,95 EUR
Bewertung
Reiseführer Dänemark
Reise Know-How Reiseführer Dänemark - Nordseeküste
Reise Know-How Reiseführer Dänemark – Nordseeküste
Preis
18,90 EUR
Bewertung
Reiseführer Dänemark
Vis-à-Vis Reiseführer Dänemark: Mit detailreichen 3D-Illustrationen
Vis-à-Vis Reiseführer Dänemark: Mit detailreichen 3D-Illustrationen
Preis
24,95 EUR
Bewertung

Neue Maßnahmen gegen „waghalsiges Fahren“

Dänische Behörden ergreifen neuerdings ausgesprochen strenge Maßnahmen gegen sogenanntes „waghalsiges Fahren“, wie es die wörtliche Übersetzung des neuen Gesetzes „Vanvidskørsel“ nahelegt, das seit dem 31. März 2021 in Kraft getreten ist. Am ehesten ist hier das deutsche Wort „gemeingefährlich“ passend. Dieses Gesetz kann rücksichtslose Fahrer neben hohen Geldbußen mit einer der härtesten Maßnahmen bestrafen: Der schon erwähnten Beschlagnahmung des Autos. Bei der Geschwindigkeit ist es wie schon erläutert das Doppelte der erlaubten Geschwindigkeit. Mit 100 km/h durch geschlossene Ortschaften, Auto weg! Und auf der Autobahn muss es nicht das Doppelte sein, also nicht 260 km/h. Hier „reichen“ 200 km/h und wieder ist das Auto weg. Ach, übrigens, das Gesetz sieht auch Gefängnisstrafen vor.

Wer rotzbesoffen mit mehr als zwei Promille am Steuer sitzt, geht mangels Auto dann auch bald zu Fuß, denn auch hier greift der Staat durch. Und wer den Verkehrs-Rambo gibt und sich des „waghalsigen Fahrens“ schuldig macht, ist auch das Auto los, spätestens, wenn es dabei zu einer fahrlässigen Tötung kommt. Das Gesetz „Vanvidskørsel“ gilt damit auch explizit für besonders rücksichtsloses Fahren. Also einen Fahrstil, der absichtlich eine unmittelbare Gefahr für das Eigentum oder Leben einer anderen Person verursacht oder fahrlässig erheblichen Schaden an der Gesundheit oder dem Körper einer Person unter besonders schweren Umständen verursacht. Hier die diversen Tatbestände, bei denen diese Regelung auf alle Fälle vollstreckt wird:

  • Fahren mit mindestens 200 km/h auf Autobahnen
  • Fahren mit mindestens 100 km/h zu viel oder mehr als doppelt so hoher Geschwindigkeit als erlaubt
  • Fahren unter Alkoholeinfluss mit Blutalkoholwert von 2,0 Promille oder mehr
  • Fahrlässige Tötung unter besonders erschwerten Umständen
  • Besonders radikales und rücksichtsloses Fahren
  • Fahrweise, die vorsätzlich unmittelbare Gefahren für das Leben oder das Eigentum einer anderen Person herbeiführt
  • Fahrweise, die unter besonders erschwerenden Umständen fahrlässig eine erhebliche Schädigung des Körpers oder der Gesundheit einer Person herbeiführt

Letzte Aktualisierung am 29.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Entdecke mehr von Tante Hilde

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen