fbpx
Benzinpreise in Dänemark
Tipp

Benzinpreise in Dänemark

Immer wieder stoße ich in den verschiedenen Dänemark-Gruppen in Facebook auf die Frage, ob jemand weiß, wie hoch die Benzinpreise in Dänemark aktuell gerade sind. Also schauen wir uns das Thema mit den Spritpreisen in Dänemark heute doch mal an.

Früher, wenn ich in den 1990er Jahren mit meinem Auto nach Dänemark gefahren bin, dann galt sozusagen die goldene Regel: Kurz vor der Dänischen Grenzen nochmal richtig – sozusagen bis ins Handschuhfach – volltanken. Denn in Dänemark war Benzin immer deutlich teurer als in Deutschland. Das hat sich aber längst geändert. Nach meiner Erfahrung in den letzten Jahren sind die Kraftstoffpreise in Dänemark meist in etwa auf dem gleichen Niveau, wie in Deutschland. Nicht nur das, in den letzten 8 bis 10 Jahren ist es mir sogar oft so gegangen, dass ich in Dänemark etwas billiger getankt habe, als in Deutschland. 

Aktuell hat sich das aber wieder etwas gedreht. Wir haben November 2022, der abscheuliche Überfall Putins auf die Ukraine läuft noch immer mit allen schrecklichen Folgen. Wenn ich jetzt die Preise vergleiche, dann ist Benzin in Dänemark momentan etwas teurer, als bei uns. 

Benzinpreise haben in Dänemark nicht diese bekloppte Dynamik

In Dänemark wirst du beim Tanken aber auf ein Phänomen treffen. Nein das ist eigentlich falsch. Lass es mich anders herum formulieren. In Deutschland gibt es beim Tanken ein Phänomen, dass Du in Dänemark garnicht oder deutlich weniger ausgeprägt hast. Ich rede von dieser bescheuerten Dynamik der Preise an deutschen Tankstellen. Da hast Du morgens einen anderen Preis als mittags und mittags einen anderen Preis als abends. Die Preise fahren sozusagen ununterbrochen Achterbahn.

Und nicht nur das, die Preise unterscheiden sich auch gefühlt alle fünf Kilometer. Auf dem platten Land, wo es nur wenige Tankstellen gibt, ist der Sprit meist viel teurer als in größeren Ortschaften oder gar in der Stadt, in der es viele Tankstellen gibt.

Lesenswert: Bußgelder, Strafen und Verkehrsregeln in Dänemark.

In Dänemark ändern sich die Preise im Laufe des Tages eigentlich nie. Ich bin in Dänemark-Urlauben schon mehrere Tage an Tankstellen vorbei gefahren, an denen sich der Preis tagelang nicht geändert hat und wenn, sind die Änderungen minimal und machen nicht diese riesigen Sprünge wie bei uns. Zudem haben die Tankstellen in einer Region auch meist die gleiche oder nur minimal unterschiedliche Preise.

Drei gute Quellen für Benzinpreise in Dänemark

Ok, wo bekommst Du denn jetzt bei der Vorbereitung auf deinen Dänemark-Urlaub die aktuellen Spritpreise her? Natürlich aus dem Internet! Beim ADAC beispielsweise findest Du einen Preis der als ein wöchentlicher Mittelwert von der Europäischen Kommission erhoben und bereitgestellt wird. Auf der Webseite findest Du auch externe Links zu Verzeichnissen von LPG- und Erdgastankstellen in Dänemark. Hier der Link zum ADAC: https://www.adac.de/reise-freizeit/reiseplanung/reiseziele/daenemark/uebersicht/kraftstoffpreise/

Auf der Seite Globalpetrolprices findest Du ebenfalls einen aktuellen Durchschnittspreis. Du kannst dort neben dem Preis für Benzin, Diesel und Autogas übrigens auch die aktuellen Strom- und Gaspreise sehen. In der tabellarischen Übersicht wird der Krafstoffpreis in Dänischen Kronen und US-Dollar angezeigt. Wenn Du auf den jeweiligen Kraftstoff klickst, siehst Du den Preis dann auch in Euro. Und eine Grafik zeigt dann auch die Preisentwicklung der letzten Monate. Hier Link der dazugehörige Link: https://de.globalpetrolprices.com/Denmark/

Wenn Du es ganz genau, aktuell und vor allem auch lokal für einen bestimmten Ort in Dänemark wissen willst, dann kann ich dir die dänische Seite fuelfinder.dk empfehlen. Dort kannst Du den jeweiligen Ort per Namen oder Postleitzahl eingeben und dann die dortigen Tankstellen mit den tagesaktuellen Preisen sehen.

Eine Smartphone-App, die die Kraftstoffpreise in Dänemark anzeigt habe ich mit Fuelfinder Skandinavien für Android gefunden. Für iOS bin ich allerdings nicht fündig geworden.

Die T-Shirts auch mit tollen neuen Designs gibt es übrigens auch für die kleinen Dänemark-Fans! https://bit.ly/3fXnKpy
Die T-Shirts auch mit tollen neuen Designs gibt es übrigens auch für die kleinen Dänemark-Fans! https://bit.ly/3fXnKpy

Super ist in Dänemark nicht Super

Schauen wir uns kurz die Bezeichnungen für Kraftstoffe in Dänemark an. Am einfachsten ist es mit Diesel, denn der heißt auch in Dänemark Diesel. Was bei uns in Deutschland „Super Plus“ heißt, heißt in Dänemark Blyfri 98, also Bleifrei gefolgt von der Oktanzahl 98. Unser „Super“ ist in Dänemark das Blyfri 95 und Normalbenzin heißt in Dänemark Blyfri 92. Die Zapfsäule nennt man in Dänemark Pumpe. Bei der Bezahlung gibt es „Kort“, also Karte. Die Barzahlung heißt „Kontant betaling“.

Kennst Du schon mein Dänemark Quiz?

So bedienst Du in Dänemark eine Automaten-Tankstelle

Kommen wir zum Schluss noch zum Bezahlen. Dänemark ist ziemlich gut mit Tankstellen versorgt. Auch in kleineren Dörfern und auf dem Land sind meist welche zu finden. Allerdings sind in Dänemark reine Automaten-Tankstellen sehr verbreitet. Es gibt also kein Kassenhäuschen und keinen Kassierer sondern eben nur einen Automaten, an dem Du mit EC- oder Kreditkarte bezahlst. Aber das ist recht einfach und auf dem Display des Automaten kannst Du dir die Anleitung auch fast immer in deutscher Sprache anzeigen lassen.

Benzinpreise in Dänemark 2

So funktioniert es:

  1. Du nimmst deine EC- oder Kreditkarte und steckst diese in den Automaten. Oft kannst Du die Bediensprache wählen, fast alle Automaten können die Bedienerführung auch auf Deutsch anbieten.
  2. Du gibst Deine PIN ein, um die Buchung zu ermöglichen.
  3. Du wirst nach der gewünschten Nummer der Zapfsäule („Pumpe“ bezeichnet“) oder des Zapfhahnes gefragt, mit dem Du tanken willst. Du gibst die Nummer ein oder drückst den entsprechenden Button auf dem Display.
  4. Du tankst Dein Auto.
  5. Du gehst an den Automaten und nimmst Deine Quittung aus dem entsprechenden Ausgabeschacht. Manchmal musst Du für die Quittung nochmal deine EC- oder Kreditkarte einstecken und die Zapfsäule oder den Zapfhahn nochmals anwählen, die oder den Du benutzt hast.

Oft wird an großen Tabnkstellen Vorkasse verlangt

An großen Tankstellen mit Personal bezahlst Du an der Kasse mit Karte oder bar. Allerdings ist es oft üblich, dass Du ähnlich wie am Automaten vor dem Tanken an die Kasse gehst, ebenfalls mit Karte zahlst und Dir eine Zapfsäule freischalten lässt. Beim Barzahlen bezahlst du dann einen bestimmten Betrag und füllst für diesen deinen Tank. Geht weniger Benzin rein, bekommst Du die Differenz natürlich zurück. 

Was ist das „Anreise-Risiko“ beim der Ferienhausbuchung in Dänemark? Hier erkläre ich es.

So, das soll es mal zum Thema Spritpreise in Dänemark gewesen sein. Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, schreib diese gerne in die Kommentare oder schicke mir eine E-Mail an: kontakt@tante-hilde.info. Wenn Du mich bei diesem Blog und dem Videokanal unterstützen möchtest, besorg Dir doch ein schönes Dänemark-T-Shirt oder ähnliches aus dem Fan-Shop.

%d Bloggern gefällt das: