fbpx
So feiert man in Dänemark Weihnachten
Dette og det

So feiert man in Dänemark Weihnachten

Weihnachten ist in Dänemark ein Fest der Gemütlichkeit, der Familie und der Traditionen. Die Dänen, bekannt für ihr „Hygge“-Konzept – ein Lebensgefühl, das Wärme, Zufriedenheit und Behaglichkeit ausstrahlt –, zelebrieren das Weihnachtsfest auf eine ganz besondere Weise. In diesem Artikel tauchen wir ein in die dänischen Weihnachtstraditionen und entdecken, wie die Festtage im Land der Nordlichter gefeiert werden.

Melde dich gerne zum Newsletter an!

Vorweihnachtszeit in Dänemark

Die Vorweihnachtszeit, die in Dänemark als Adventszeit bezeichnet wird, ist eine Periode tief verwurzelter Traditionen und festlicher Vorfreude. Mit dem Ausklang des Novembers erwacht das Land in einer warmen, leuchtenden Atmosphäre, wenn die Dänen beginnen, ihre Wohnungen und das öffentliche Stadtbild liebevoll zu dekorieren. Farbenfrohe Lichterketten ziehen sich wie funkelnde Schlangen durch die Straßen, während Sterne in Fenstern aufgehängt werden, um die lange Dunkelheit zu durchbrechen.

Komm und mach mit in der neuen Facebook-Gruppe „Dänemark – Hygge und Mee(h)r„!

Kerzen werden in den Häusern entzündet, eine Praxis, die nicht nur Licht spendet, sondern auch Wärme und das Gefühl von Zusammenhalt verstärkt. Diese besinnliche Zeit ist von einer tiefen Gemütlichkeit geprägt, die in Dänemark als „Hygge“ bekannt ist und den Menschen hilft, die kalten Tage mit Freude und Erwartung des bevorstehenden Weihnachtsfestes zu verbringen. Inmitten dieser Vorbereitungen bleibt stets ein Gefühl der Ruhe und Besinnung erhalten, das die dänische Adventszeit zu einer ganz besonderen Periode im Jahreskreis macht.

Julemarkeder (Weihnachtsmärkte)

Ein Highlight, das in der winterlichen Jahreszeit in Dänemark besonders hervorsticht, sind die wunderschönen Weihnachtsmärkte, lokal bekannt als „Julemarkeder“. Diese festlichen Märkte sind ein Paradies für Besucher, die in die warme Atmosphäre der Feiertage eintauchen möchten. An den vielen Ständen lassen sich allerlei Produkte entdecken: glitzernder Weihnachtsschmuck, der die dunklen Nächte erhellt, handgefertigte Geschenke, die mit Liebe und Sorgfalt hergestellt wurden, und natürlich nicht zu vergessen die kulinarischen Genüsse, die von süßen Leckereien bis zu herzhaften Spezialitäten reichen.

Der Julemarked im Tivoli, im Herzen Kopenhagens, gilt als der bekannteste Weihnachtsmarkt Dänemarks. Tivoli, dieser berühmte Vergnügungspark, verwandelt sich jedes Jahr in ein Winterwunderland, das mit seiner prächtigen Beleuchtung und festlichen Dekoration sowohl Einheimische als auch Touristen aus aller Welt anlockt und verzaubert.

Weihnachten in Dänemark – Dansk Jul: Ein Bild-ABC zu Festbräuchen, Liedern und Rezepten: Ein Bild-ABC zu Festbräuchen, Liedern und Rezepten. Dansk Jul
Der Band enthält – zum ersten Mal im deutschsprachigen Raum – eine umfassende Darstellung der charakteristischen dänischen Form des Weihnachtsfestes. Seit dem Mittelalter haben sich heidnische Vorstellungen mit christlichem Glauben, nationale Eigentümlichkeiten mit Übernahmen aus dem Süden, besonders Deutschland, vermengt. Die Herzogtümer Schleswig und Holstein spielten die vermittelnde Rolle auch für den Weihnachtsbaum, der in Kopenhagen erstmals 1811 erstrahlte. Wie der Band „Weihnachten in Norddeutschland“ ist auch dieser als ABC aufgebaut, ergänzt mit Geschichten und Liedern, die meisten erstmals in deutscher Übersetzung, die ebenso wie der reiche Rezeptteil eine direkte Teilnahme am dänischen Familienfest ermöglichen.

Julekalender (Adventskalender)

Der „Julekalender“, eine skandinavische Variante des Adventskalenders, ist ein zentraler und geliebter Bestandteil der Vorweihnachtszeit, der weit über die Herzen der Kinder hinausreicht und auch bei Erwachsenen große Beliebtheit genießt. Ursprünglich dazu gedacht, die Tage bis zum Weihnachtsfest zu zählen und die Vorfreude zu steigern, hat sich der Julekalender zu einem vielfältigen und kreativen Brauch entwickelt. Während die traditionellen Kalender meist mit kleinen Schokoladenstückchen hinter jedem Türchen die Wartezeit versüßen, bieten moderne Varianten eine breite Palette an Überraschungen.

So finden sich Kalender gefüllt mit Miniaturgeschenken, liebevoll verfassten Gedichten oder kunstvollen Bildern, die jeden Tag im Advent zu einem kleinen Fest für sich machen. Diese besonderen Kalender dienen nicht nur der Zählung der Tage, sondern auch der Besinnung auf die festliche Stimmung und die Freude am Schenken und Beschenktwerden.

Julenisser – es wichtelt in der Weihnachtszeit

Die Julenisse sind eine faszinierende Facette der dänischen Weihnachtstraditionen. Diese mythischen Wesen haben ihre Wurzeln in alten nordischen Folklore-Erzählungen und sind den Kobolden oder Hausgeistern ähnlich. Traditionell werden die Julenisse als kleine, bärtige Männchen dargestellt, die rote Mützen tragen. Es gibt aber auch weibliche Julenisse. Sie sind dafür bekannt, in der Weihnachtszeit in den Häusern der Menschen zu wohnen.

Der Legende nach schützen sie das Heim und sorgen für Wohlstand, sofern sie mit Respekt behandelt und vor allem während der Weihnachtszeit gut versorgt werden. Eine bekannte Tradition ist es, den Julenisse eine Schüssel mit Weihnachtsbrei oder Milch zu hinterlassen, um ihr Wohlwollen zu sichern. Diese liebenswerten Figuren spielen auch eine zentrale Rolle in der dänischen Weihnachtsdekoration und im kulturellen Erbe, wobei sie das magische und heimelige Gefühl der Feiertage verkörpern.

Eine typische Nissedør (Foto: Drlady/Wikipedia)
Eine typische Nissedør (Foto: Drlady/Wikipedia)

Die „Nissedør“, wörtlich übersetzt als „Nissen-Tür“, ist ein weiterer charmant-aspekt der dänischen Weihnachtstraditionen, der eng mit den Julenisse verbunden ist. Diese winzigen Türen, oft liebevoll und detailliert gestaltet, werden in den Häusern aufgestellt oder an Wänden befestigt, um den Julenisse symbolisch einen Eingang in das Heim zu bieten. Sie dienen als imaginative Zugänge für diese mythischen Wesen und fügen der festlichen Dekoration eine spielerische und märchenhafte Note hinzu. Besonders für Kinder sind diese Nissedøre eine Quelle der Freude und des Staunens, da sie die Vorstellungskraft anregen und die Legende der Julenisse lebendig halten. In einigen Familien begleiten kleine Geschenke oder Süßigkeiten, die vor diesen Türen platziert werden, die Tradition, um die guten Taten der Nisse zu würdigen.

Wichteltür Rot Zubehör Set – 30 Teile
Wichteltür Rot Komplettset: Bietet 30Pcs Wichtel Zubehör. Es enthält 1x Wichteltür mit Fluoreszierende Holzpaneele,1x Elfenholzkleidung Set(1x Wichtel Kleidung 1x Elfenhut aus Holz,1x Elfenholzhose,1x Elfenholzshorts), 1xAdventskalender,1x Schneemann,2x Geschenk,1x Kranz,3x Weihnachtsbaum,4x Mini Clip,1x Seil,1x Schlittenkrücken,1x Schlitten,2x Zuckerstange,1x Leiter,1x Fussmatte,1x Umschlag,2x Schuhe,1x Mutze,1x Schal,1x Briefkasten.

Dänische Weihnachtstraditionen

Die Weihnachtstraditionen in Dänemark spiegeln die tiefe Verbundenheit der dänischen Bevölkerung mit ihrem kulturellen Erbe wider. Sie sind geprägt von Besinnlichkeit, Gemeinschaft und festlichen Bräuchen, die liebevoll von Generation zu Generation weitergereicht werden. Eine der Herzstücke dänischer Weihnachten ist der „Julefrokost“, ein ausgiebiges Weihnachtsmittagessen, bei dem Freunde und Familie zusammenkommen, um eine Vielzahl an traditionellen Speisen zu genießen.

Zu den kulinarischen Genüssen gehören unter anderem „Smørrebrød“ (belegte Brote), „Sild“ (eingelegter Hering) und warme Gerichte wie „Flæskesteg“ (Schweinebraten mit Schwarte) und „Ris ala mande“ (eine Art Milchreis mit Mandeln und Kirschsoße), die oft als Dessert serviert wird. Der 24. Dezember, Heiligabend, ist der Höhepunkt des Festes, an dem Familien sich um den festlich geschmückten Tannenbaum versammeln, Weihnachtslieder singen und sich gegenseitig beschenken. „Julemanden“ (der Weihnachtsmann) und seine „Nisse“ (Wichtel) sind ebenfalls fester Bestandteil der dänischen Weihnachtssagen und sorgen vor allem bei den Kindern für leuchtende Augen. Kerzenlicht und warme Dekorationen verbreiten Gemütlichkeit und sorgen für eine stimmungsvolle Atmosphäre in den dunklen Wintermonaten.

Julefrokost (Weihnachtsessen)

Der „Julefrokost“, was auf Deutsch „Weihnachtsmittagessen“ bedeutet, ist ein wesentlicher Bestandteil der festlichen Tradition in Dänemark und spielt eine wichtige Rolle in der Kultur des Landes während der Weihnachtszeit. Es handelt sich um ein geselliges Beisammensein, welches nicht nur im engsten Familienkreis zelebriert wird, sondern auch mit Freunden und Arbeitskollegen eine Gelegenheit bietet, das Jahr festlich ausklingen zu lassen. Die Tafeln biegen sich unter dem Gewicht der kulinarischen Genüsse: Der „Flæskesteg“, ein herzhafter Schweinebraten mit knuspriger Schwarte, gilt als klassischer Hauptgang.

Süße Gaumenfreuden werden mit „Ris ala mande“, einem cremigen Milchreis, der mit gehackten Mandeln verfeinert und traditionell mit einer warmen Kirschsauce serviert wird, befriedigt. Des Weiteren dürfen Heringsspezialitäten in unterschiedlichen Variationen nicht fehlen, die sowohl in Form von marinierten als auch gebratenen oder in Sahnesauce eingelegten Varianten auf den Tisch kommen. Der „Julefrokost“ ist somit ein kulinarisches Highlight, das die dänische Weihnachtszeit prägt und die Gemeinschaft sowie Gemütlichkeit in den Vordergrund stellt.

Juletræet (Weihnachtsbaum)

In Dänemark ist der Weihnachtsbaum, bekannt als „Juletræet“, ein Herzstück der festlichen Traditionen und wird mit großer Sorgfalt und Aufmerksamkeit ausgewählt. Die Dänen legen viel Wert darauf, ihren Baum nicht nur zu schmücken, sondern ihn mit einer besonderen Liebe zum Detail zu verzaubern. Es ist üblich, den Baum mit leuchtenden echten Kerzen zu beleuchten, was eine warme und gemütliche Atmosphäre schafft. Zudem zieren kleine dänische Flaggen, die als „Dannebrog“ bekannt sind, die Zweige und bringen ein Gefühl von nationalem Stolz und Zusammengehörigkeit in die Weihnachtszeit.

Handgefertigte Figuren und selbstgebastelte Herzen aus Papier geben dem Baum eine persönliche Note und unterstreichen die Handwerkskunst sowie die Kreativität der Familie. Das Schmücken des Weihnachtsbaums ist in Dänemark ein liebevolles Familienereignis, bei dem Generationen zusammenkommen, um gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen, neue zu schaffen und die Vorfreude auf das Fest zu genießen.

Julegaver (Weihnachtsgeschenke)

In Dänemark ist die weihnachtliche Tradition der Bescherung, bekannt als „Julegaver“, ein herzerwärmender und festlicher Höhepunkt des Heiligen Abends. Nach einem gemeinsamen Abendessen, das Familien und Freunde in feierlicher Stimmung vereint, folgt der magische Moment, auf den besonders die Kinder sehnsüchtig warten: die Übergabe der Weihnachtsgeschenke. In vielen Familien wird diese Tradition mit einer liebevollen Inszenierung bereichert, bei der ein Familienmitglied in die Rolle des Weihnachtsmannes schlüpft.

Ausstaffiert mit rotem Mantel, weißem Bart und einem prall gefüllten Sack voller Geschenke, sorgt der Weihnachtsmann für leuchtende Kinderaugen und freudige Überraschung. Dieses rollenspielende Element verstärkt die festliche Atmosphäre und hält den Zauber und die Spannung des Weihnachtsfestes für die Jüngsten aufrecht, während die Erwachsenen sich an den strahlenden Gesichtern erfreuen und die gemeinsame Zeit schätzen.

Heiligabend in Dänemark

Der Heiligabend, oder „Juleaften“ wie er in Dänemark genannt wird, stellt den Höhepunkt der weihnachtlichen Festlichkeiten in diesem skandinavischen Land dar. Es ist ein Tag der Wärme und der familiären Nähe, an dem die Dänen großen Wert auf Tradition und Gemeinschaft legen. Familienmitglieder versammeln sich in ihren Häusern, um ein festliches Mahl zu genießen, das oft klassische dänische Weihnachtsgerichte wie Flæskesteg (Schweinebraten mit knuspriger Schwarte) oder Risalamande (eine Art Milchreis mit einer Mandel und Kirschsauce) umfasst.

Nach dem Essen versammeln sich Jung und Alt um den Weihnachtsbaum, singen traditionelle Weihnachtslieder und tanzen im Kreis. Der Austausch von liebevoll ausgesuchten Geschenken, die unter dem Baum liegen, bildet den krönenden Abschluss des Abends. „Juleaften“ ist somit ein bedeutsamer Moment der Besinnlichkeit und Freude, der das Herz der dänischen Weihnachtstradition verkörpert.

Julemiddag (Das Weihnachtsdinner)

Das Weihnachtsdinner in Dänemark, liebevoll als „Julemiddag“ bezeichnet, ist ein kulinarisches Highlight, das Familien und Freunde in festlicher Stimmung zusammenbringt. Mit großer Sorgfalt und Liebe zum Detail geplant und zubereitet, spiegelt dieses Festmahl die Essenz der dänischen Weihnachtstraditionen wider. Zu den geschätzten Klassikern, die auf keinem Weihnachtstisch fehlen dürfen, zählen neben dem knusprigen „Flæskesteg“, einem Schweinebraten mit knackiger Schwarte, und dem süßen „Risalamande“, einer Art Milchreis mit gehackten Mandeln und Kirschsauce, auch der herzhafte „Andesteg“, ein saftiger Entenbraten, der oft mit Äpfeln und Pflaumen gefüllt wird.

Nicht zu vergessen sind die „Brunede Kartofler“, kleine, zarte Kartoffeln in einer köstlichen Karamellschicht, die zusammen mit Rotkohl serviert werden und für eine perfekte Harmonie aus süßen und herzhaften Aromen sorgen. Diese traditionellen Speisen tragen dazu bei, dass das „Julemiddag“ ein unvergessliches Erlebnis voller Wärme und Gaumenfreude ist.

Kochbuch Weihnachten – Nordische Weihnacht: Mit festlichen Rezepten, alten Bräuchen und Traditionen durch die schönste Zeit des Jahres. Mit 50 Rezepten zum perfekten Weihnachsfest.
Michaela Lühr versammelt in diesem wunderbar stimmungsvollen Kochbuch die besten Rezepte für ein perfekt nordisches Weihnachtsfest: In ihrer kleinen Küche im hohen Norden, nicht weit von der dänischen Grenze, bereitet sie alle Gerichte mit 1 Prise Liebe und im Hygge-Stil zu. Von »Grünkohl Holsteiner Art« über »Festliche Kartoffel-Lauch-Suppe« bis zu »Krummen Jungs« – diese 50 Rezepte wecken Weihnachtsstimmung und Sehnsucht nach dem Norden!

Ris ala mande – das Mandelgeschenk im Milchreis

„Ris ala mande“ ist ein traditionelles dänisches Weihnachtsdessert, das tief in der festlichen Kultur Dänemarks verwurzelt ist. Es handelt sich um einen cremigen Milchreis, der üblicherweise mit geschlagenem Sahne, gehackten Mandeln und einer köstlichen Kirschsauce serviert wird. Dieses Gericht ist aber nicht nur wegen seines reichhaltigen und köstlichen Geschmacks beliebt, sondern auch wegen des damit verbundenen, traditionellen „Mandelgave“, des „Mandelgeschenks“: Im Milchreis Ris ala mande wird traditionell eine einzelne ganze Mandel versteckt.

Demjenigen, der sie in seiner Portion findet, wird ein kleines Geschenk, „Mandelgave“ Mandelgeschenk genannt, überreicht. Traditionell ist die Mandelgave ein Marzipanschwein. Sollte die Mandel nicht gefunden werden, weil sie derjenige welche aus versehen komplett verspeist hat, wird das Marzipanschwein unter allen Gästen aufgeteilt. Dieser Brauch sorgt für viel Spaß und Spannung am Weihnachtsabend, besonders unter den jüngeren Familienmitgliedern. Ris ala mande ist somit mehr als nur ein Dessert; es ist ein festlicher Höhepunkt, der sowohl für Gaumenfreuden als auch für gesellige Unterhaltung sorgt.

Ris ala Mande (Foto: AilinParsa/Wikipedia))
Ris ala Mande (Foto: AilinParsa/Wikipedia)

Dans om Juletræet (Tanz um den Weihnachtsbaum)

In Dänemark ist es eine herzliche und festliche Tradition, dass sich die Familie und Freunde nach dem Weihnachtsessen um den liebevoll geschmückten Weihnachtsbaum versammeln. Hand in Hand, und oft bei gedämpftem Licht oder im Schein von Kerzen, bilden sie einen Kreis und beginnen, gemeinsam traditionelle Weihnachtslieder zu singen.

Diese Lieder begleiten einen fröhlichen Tanz um den Baum, der sich in sanften Rhythmen und melodischen Klängen durch den Raum schwingt. Dieser Brauch ist weit mehr als nur ein Tanz oder Gesang; es ist ein Ausdruck tief verwurzelter kultureller Werte, ein besonderer Moment der Gemeinschaft und des Zusammenhalts, der die Wärme und den Geist der Weihnachtszeit verkörpert. Er verbindet Generationen und erinnert jeden daran, dass das Fest der Liebe und des Beisammenseins gewidmet ist.

Juleandagt (Weihnachtsgottesdienst)

In Dänemark ist es eine tief verwurzelte Tradition, dass viele Menschen am Heiligabend den Weihnachtsgottesdienst, bekannt als „Juleandagt“, besuchen. Dieses Ereignis ist ein wesentlicher Bestandteil der dänischen Weihnachtskultur und bietet den Gemeindemitgliedern eine Gelegenheit, sich in einem feierlichen Rahmen zu versammeln.

Die Kirchen sind zu diesem Anlass festlich dekoriert, oft mit Kerzen beleuchtet und manchmal mit frischen Tannenzweigen oder Weihnachtsblumen geschmückt. Die besinnliche Atmosphäre, die durch traditionelle Weihnachtslieder und Lesungen aus der Bibel geschaffen wird, trägt maßgeblich zur feierlichen Stimmung bei und vermittelt ein Gefühl von Gemeinschaft und Besinnlichkeit. Dieser Gottesdienst markiert für viele den Beginn der eigentlichen Weihnachtsfeierlichkeiten und ist ein Moment, in dem die Hektik der vorweihnachtlichen Zeit zur Ruhe kommt und der Fokus auf den Kerngedanken des Festes gerichtet wird.

Reiseführer Dänemark
Baedeker Reiseführer Dänemark: mit praktischer Karte EASY ZIP
LONELY PLANET Reiseführer Dänemark
DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Dänemark: mit Extra-Reisekarte
MARCO POLO Reiseführer Dänemark: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App
Reise Know-How Reiseführer Dänemark - Nordseeküste
Vis-à-Vis Reiseführer Dänemark: Mit detailreichen 3D-Illustrationen
Baedeker Reiseführer Dänemark: mit praktischer Karte EASY ZIP
LONELY PLANET Reiseführer Dänemark
DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Dänemark: mit Extra-Reisekarte
MARCO POLO Reiseführer Dänemark: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App
Reise Know-How Reiseführer Dänemark – Nordseeküste
Vis-à-Vis Reiseführer Dänemark: Mit detailreichen 3D-Illustrationen
Preis
13,70 EUR
19,99 EUR
26,95 EUR
15,95 EUR
18,90 EUR
24,95 EUR
Bewertung
Reiseführer Dänemark
Baedeker Reiseführer Dänemark: mit praktischer Karte EASY ZIP
Baedeker Reiseführer Dänemark: mit praktischer Karte EASY ZIP
Preis
13,70 EUR
Bewertung
Reiseführer Dänemark
LONELY PLANET Reiseführer Dänemark
LONELY PLANET Reiseführer Dänemark
Preis
19,99 EUR
Bewertung
Reiseführer Dänemark
DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Dänemark: mit Extra-Reisekarte
DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Dänemark: mit Extra-Reisekarte
Preis
26,95 EUR
Bewertung
Reiseführer Dänemark
MARCO POLO Reiseführer Dänemark: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App
MARCO POLO Reiseführer Dänemark: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App
Preis
15,95 EUR
Bewertung
Reiseführer Dänemark
Reise Know-How Reiseführer Dänemark - Nordseeküste
Reise Know-How Reiseführer Dänemark – Nordseeküste
Preis
18,90 EUR
Bewertung
Reiseführer Dänemark
Vis-à-Vis Reiseführer Dänemark: Mit detailreichen 3D-Illustrationen
Vis-à-Vis Reiseführer Dänemark: Mit detailreichen 3D-Illustrationen
Preis
24,95 EUR
Bewertung

Weihnachten in Dänemark heute

In Dänemark halten die Menschen an vielen traditionellen Weihnachtsbräuchen fest, die seit Generationen gepflegt werden und zum festlichen Geist der Saison beitragen. Trotz dieser tief verwurzelten Traditionen sind moderne Einflüsse und Entwicklungen erkennbar, die einen Wandel in der Art und Weise, wie die Festtage begangen werden, herbeiführen. Ein deutliches Beispiel dafür ist der zunehmende Gebrauch von elektrischen Lichtern anstelle von echten Kerzen. Diese Praxis hat sich als eine sicherheitsbewusste Alternative durchgesetzt, die darauf abzielt, das Risiko von Feuerunfällen zu verringern. Während echte Kerzen einst eine warme und gemütliche Atmosphäre schufen und in vielen dänischen Haushalten ein Muss waren, bieten elektrische Lichter nun eine sorgenfreie Option, um die Weihnachtszeit zu erhellen, ohne dabei die Sicherheit zu vernachlässigen.

Nachhaltigkeit und Weihnachten

In der dänischen Weihnachtszeit gewinnt das Prinzip der Nachhaltigkeit zunehmend an Bedeutung. Ein wachsendes Umweltbewusstsein prägt das Fest der Liebe und Besinnlichkeit, wobei viele Dänen bewusst darauf achten, umweltfreundliche Geschenke zu erwerben. Diese Geschenke sind oft von langlebiger Qualität, lokal produziert oder aus recycelten Materialien gefertigt, um den ökologischen Fußabdruck zu minimieren.

Ebenso wird bei der Weihnachtsdekoration Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Traditionelle Dekorationen aus natürlichen Materialien wie Holz, Stroh oder Wolle werden bevorzugt, und es wird darauf geachtet, dass diese wiederverwendbar und umweltschonend sind. LED-Beleuchtungen mit geringerem Energieverbrauch ersetzen zunehmend konventionelle Lichterketten, und selbst beim Weihnachtsbaum gibt es einen Trend zu ökologischeren Optionen, wie dem Kauf eines Baumes mit Wurzeln, der nach den Feiertagen wieder eingepflanzt werden kann. Diese Entwicklungen zeigen, dass in Dänemark das traditionelle Weihnachtsfest mit dem modernen Streben nach einem nachhaltigen Lebensstil in Einklang gebracht wird.

Weihnachten in der dänischen Popkultur

Weihnachten ist in der dänischen Popkultur tief verwurzelt und präsentiert sich in einer Vielzahl von festlichen Traditionen. Eines der herausstechenden Merkmale sind die alljährlich neu veröffentlichten Weihnachtslieder, die sowohl moderne Interpretationen als auch klassische Weihnachtsmelodien umfassen und die festliche Stimmung im ganzen Land verbreiten.

Ebenso einzigartig und bei allen Altersgruppen beliebt sind die speziellen Weihnachtsserien im Fernsehen, die als „Julekalendere“ bekannt sind. Diese Serien sind so konzipiert, dass sie im Dezember täglich ausgestrahlt werden und auf den Heiligen Abend hinführen. Sie bestehen oft aus 24 Episoden, eine für jeden Tag des Adventskalenders, und kombinieren Unterhaltung mit der Vorfreude auf Weihnachten. In Dänemark sind diese Serien mehr als nur einfache Fernsehsendungen – sie sind eine geliebte Tradition, die Familien jeden Abend zusammenbringt und Generationen verbindet.

So feiert man in Dänemark Weihnachten

Fazit

Weihnachten in Dänemark ist ein Herzstück der dänischen Kultur, tief verwurzelt in Liebe, familiärer Zusammenkunft und althergebrachten Traditionen. Die dänische Bevölkerung misst diesem Fest eine besondere Bedeutung bei und investiert viel Hingabe darin, diese entspannte und besinnliche Zeit im Kreis ihrer Liebsten und mit viel Hygge zu verbringen. Es ist eine Periode, in der die Alltagshektik einem Gefühl der Gemeinschaft und des Innehaltens weicht, während Häuser und Straßen im warmen Schein von Kerzenlicht und festlicher Dekoration erstrahlen.

Die Vorbereitungen beginnen oft schon Wochen im Voraus, mit dem Backen traditioneller Weihnachtskekse und dem Schmücken des Heims. Der Duft von Gløgg, dem dänischen Glühwein, und gebrannten Mandeln erfüllt die Luft, während Familien sich versammeln, um gemeinsam zu schmausen, Weihnachtslieder zu singen und sich an den Freuden der gegenseitigen Gesellschaft zu erfreuen. Es ist eine Zeit, in der die Dänen Altbewährtes hochhalten und neue Erinnerungen schaffen, umgeben von der Wärme und dem Glanz einer der am meisten geschätzten Zeiten des Jahres.

Letzte Aktualisierung am 12.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Entdecke mehr von Tante Hilde

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen