fbpx
Wohnmobil-Stellplatz mit Blick über den Farup-See bei Jelling. (Foto: Andreas Lerg)
Dette og det,  Tipp

Park4Night & Co – Campingplätze in Dänemark finden

Im Mai war ich mit dem Wohnmobil für eine Woche auf einem Roadtripp in und durch Dänemark unterwegs. Ich wollte damit mal das Thema Wohnmobilurlaub und Vanlife ausporbieren. Hier findest Du die Videos der Reise, denn ich habe unterwegs auch ein Video-Blog geführt und über einzelne Stationen aber auch Erfahrungen berichtet. Auf diesem Roadtrip habe ich mir unterwegs jeweils schöne Stellplätze, vollwertige Campingplätze oder auch für Wohnmobile geeignete Parkplätze gesucht. Wo Du dafür früher dicke Campingplatz-Führer in kiloschwerer Buchform mitgeschleppt hast, benutzt Du heute entsprechende Apps auf Deinem Smartphone.

Park4Night und vier weitere Apps im Test

Das hat auch tatsächlich sehr gut geklappt, denn ich habe mit den Smartphone-Programmen tatsächlich tolle und schöne Plätze entdeckt, die ich so sicher nicht gefunden hätte. Ich habe das vor allem mit der dem Stellplatz-Tool „Park4Night“ gemacht. Aber ich hatte trotzdem ein paar weitere Apps auf dem Smartphone und auch auf dem iPad installiert, die ich unterwegs parallel benutzt habe. Ich habe meine Erfahrungen mit diesen Tools mal für Euch in einem ausführlichen Vergleichstest in dem nachfolgenden Video für Euch gesammelt.

Park4Night StayFree Camping-App Stellplatz-Radar und ADAC Camping 22 – Fünf Vanlife-Apps im Test

Die von Communitys „gefütterten“ Apps sind besser

Bei meinem Vergleich habe ich für mich vor allem ein Fazit gezogen. Die Apps, bei denen die Einträge der Camping- und Stellplätze von einer großen Community eingetragen und gepflegt werden, sind besser. Sie sind den Apps überlegen, bei denen der Datenbestand durch eine „Redaktion“ gepflegt wird. Warum? Ganz einfach. In den beiden Apps „Camping 2022“ vom ADAC und „Stellplatz Radar“ von Pro Mobile sind deutlich weniger Einträge und Ergebnisse zu finden. Beide Apps listen im Prinzip vor allem offizielle Campingplätze und ausgewiesene Stellplätze auf. Beim ADAC dürften das dann vermutlich auch bevorzugt die Plätze sein, die dem Rating-System und auch dem „Club-System“ des ADAC und seiner ausländischen Partnerorganisaitonen angeschlossen sind.

Bei den Apps, die von Communitys gepflegt werden, also „Park4Night“, „StayFree“ und „Camping-App.eu“ ist deutlich mehr an Plätzen und weiteren Einträgen zu finden. Denn die Nutzer tragen auch „normale“ aber geeignete Parkplätze, Plätze zu Freistehen und Wildcampen, private Plätze beispielsweise auf Bauernhöfen aber auch andere Dinge wie Service- und Versorgungsstationen ein. Unter anderem auch Autowaschmöglichkeiten, die auch groß oder hoch genug für ein Wohnmobil sind.

ADAC Camping 2022 links und Park4Night rechts - der Unterschied ist deutlich.
ADAC Camping 2022 links und Park4Night rechts – der Unterschied ist deutlich.

Nehmen wir für den Vergleich das Zielgebiet „Aarhus“ in Dänemark als Beispiel und stellen zwei Apps – eine redaktionell gepflegte und eine von einer Community gepflegte – gegenüber. Hier listet die App „Camping 2022“ vom ADAC tatsächlich nur EINEN einzigen Campingplatz und EINEN einzigen Stellplatz im Großraum der immerhin zweitgrößten Stadt des Landes auf. Das ist gelinde gesagt mager. Wie wir gleich sehen, entgeht einem auf diese Weise unglaublich viel an Möglichkeiten. „Park4Night“ hingegen hat hier in der gleichen Region über den Daumen gepeilt circa 40 Einträge zu bieten und liefert damit ein mit Abstand deutlich besseres Ergebnis.

Dänemark - Hygge & Mee(h)r: T-Shirts, Hoodies und vieles mehr.
Dänemark – Hygge & Mee(h)r: T-Shirts, Hoodies und vieles mehr.

Die fünf getesteten Apps in der Übersicht

AppWebseitePreis für die Proversion
Park4Nighthttps://park4night.comMonatsabo 1,99
Jahresabo 9,99
StayFreehttps://www.stayfree.app/?lang=deMonatsabo 1,99
6-Monatsabo 5,49 bis 7,49
Jahresabo 6,99 bis 9,99
Camping App.euhttps://camping-app.eu/index.htmlEinmalig 6,99
Stellplatz Radarhttps://www.promobil.de/tipps/download-stellplatz-radar-app-kostenlos/Monatsabo 0,99 bis 1,99
Jahresabo 4,99 bis 8,99
ADAC Camping 2022https://www.adac.de/services/apps/campingfuehrer/kostenlos
Park4Night & Co - Campingplätze in Dänemark finden 1
Park4Night & Co - Campingplätze in Dänemark finden 5

Natürlich gibt es noch ein paar mehr Stellplatz-Apps für Smartphones, aber ich habe mich vor der Reise mit dem Camper-Van nach Dänemark eben dafür entschieden, diese fünf hier vorgestellten zu installieren und auszuprobieren. Apropos Apps. Natürlich gibt es beim Thema Camping und Vanlife noch mehr nützliche Apps als die zur Stellplatzsuche und daher zum Schluss noch die nachfolgende Frage an dich:

Abonniere den Newsletter
So erfährst Du immer, wenn es etwas neues gibt.
%d Bloggern gefällt das: