Leben und Arbeiten in Dänemark (Foto: Andreas Lerg)
Tipp

Leben und Arbeiten in Dänemark – eine Buchrezension

Viele kennen Dänemark aus dem Urlaub. Und so wie ich lieben viele das Land und sind in Sachen Urlaub bei unseren Nachbarn im Norden auch Wiederholungstäter. Doch Dänemark ist auch in einer anderen Hinsicht attraktiv: Dort leben und arbeiten. Ausländische Experten und Facharbeiter sind gefragt und werden sogar umworben. Die Bezahlung in Dänemark gilt nicht nur als gut, sondern auch als besser als in Deutschland. Man kann in Dänemark leben und arbeiten, ohne gleich Staatsbürger zu werden, aber auch das ist möglich. Hier könnte man aber sagen: Däne sein ist nicht schwer, Däne werden um so mehr.

Ich habe ja das Buch von Tim Uhlemann „Dänemark – gekommen um zu bleiben“ rezensiert. Er beschreibt seinen Weg der Auswanderung nach Dänemark als Erfahrungsbericht. Das Buch ist absolut lesenswert. Dieses vorliegende Buch hier „Leben und Arbeiten in Dänemark“ könnte man sozusagen als die „Bedienungsanleitung“ für eben genau dieses Thema betrachten. Es zeigt ganz pragmatisch, wie man nach Dänemark auswandert, dort eine Arbeitsstelle findet, eine Wohnung mieten oder ein Haus kaufen kann. Es zeigt wie man einmal als Ausländer in Dänemark leben und arbeiten kann und wie man schließlich Däne werden kann.

Arbeiten in Dänemark

Das Buch ist dazu gespickt mit nützlichen Informationen. Das beginnt mit dem dänischen Arbeitsmarkt, der ausführlich beleuchtet wird. Wie findet man einen Job, welche Mentalität haben die Dänen bei und auf der Arbeit. Wie ist der Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten. Arbeitsrecht wird ebenfalls behandelt.

Dann stellt das Buch auch umfangreich das dänische Sozialsystem vor, beleuchtet Steuern, Krankenversicherung, Rente und so weiter. Es werden die diversen Behördengänge beschrieben, die nötig sind, um in Dänemark arbeiten zu können und schließlich auch um die Einbürgerung anzugehen. Ob Folkeregister oder CPR-Nummer, alles wichtige wird behandelt und gut erklärt.

Leben in Dänemark

Damit man sich in Dänemark einleben kann, geht das Buch auch auf dänische Sitten, Gebräuche und die Kultur des Landes ein und zwar eben nicht aus dem Blickwinkel des Touristen, sondern dem des Bürgers. Dazu gehört auch die Sprache und wo und wie man sie lernen kann.

In Dänemark leben heißt auch, das man als Familie dort lebt. Deshalb wird auch das Schul- und Universitätssystem beschrieben, denn wenn man mit der Familien nach Dänemark auswandert oder dort eine gründet, werden die Kinder in Dänemark in die Schule gehen und dort vielleicht studieren.

Das Buch ist zudem gespickt mit ganz pragmatischen Themen. Wie eröffne ich ein Bankkonto? Wie kaufe und versichere ich ein Auto und was kostet das in etwa? Wie funktioniert der Verkehr in Dänemark vom Autoverkehr über die Bahn bis zu den Fähren? Wie funktioniert die Post? Wie sind die Preise in Dänemark, wie hoch ist die Mehrwertsteuer? Und so weiter und so fort.

Aus dem Inhaltsverzeichnis. (Foto: Andreas Lerg)
Aus dem Inhaltsverzeichnis. (Foto: Andreas Lerg)

Gut gegliedert und auf den Punkt

Was mir an diesem Buch sehr gut gefällt ist, dass es nicht textlich in die Länge gequält ist. Alle Kapitel sind kurz und auf den Punkt gebracht. Alles wird so ausführlich wie nötig aber so kompakt wie möglich erklärt. Zudem ist das Buch auch von seinem Inhalt und der Struktur her sehr gut gegliedert. Man muss es also nicht von vorne bis hinten durch lesen, sondern man kann sich bestimmte Themen, die einen gerade interessieren, heraus picken und lesen. Man kann es also wie eine Art Lexikon verwenden.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings. Das Buch stammt aus dem Jahr 2011, es ist also bereits zehn Jahre alt. Es könnte also durchaus sein, dass sich einige Dinge, die in dem Buch beschrieben werden, mittlerweile geändert haben. Doch im Großen und Ganzen dürfte das, was im Buch beschrieben wird, noch zutreffen.

Die Autorin Carina Tietz (Originaltext der Buchbeschreibung)

Carina Tietz wurde 1969 in der Nähe von Aachen geboren. Im Jahre 2007 wanderte sie gemeinsam mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern nach Nordjütland aus. Heute lebt die Redakteurin in einer kleinen Gemeinde am Limfjord. Sie arbeitet als freie Journalistin und Buchautorin. Mit einem dänischen Kollegen betreibt sie ein Presse- und Marketingbüro. Zusätzlich betreut sie deutsche Kunden und Wirtschaftsdelegationen in Dänemark und kümmert sich um die Neukundengewinnung dänischer Unternehmen in Deutschland.

%d Bloggern gefällt das: